Termine der Jungenarbeit Hamburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Jobbörse - Stellenbörse

 

 

 

Der Verband Kinder- und Jugendarbeit Hamburg e.V. (VKJH e.V.) sucht für seinen Jugendclub Burgwedel in Hamburg-Schnelsen zu sofort für eine 31 Std./Woche

eine(n) Sozialpädagogen/Sozialpädagogin

Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TV-L 9.

Die Stelle ist als Vertretung für den Erziehungsurlaub einer Mitarbeiterin zunächst befristet bis zum 15.07.2019

 

Der Jugendclub Burgwedel bietet eine vielfältige Palette an Angeboten und Projekten für Kinder und Jugendliche vom Ende der Grundschulzeit bis zum heranwachsenden Alter im Norden von Schnelsen. Die Kernarbeitszeit liegt von Montag bis Freitag jeweils nachmittags und abends. Die grundsätzliche Bereitschaft zu Wochenendarbeiten wird vorausgesetzt.

 

Voraussetzungen:

Erfahrungen in der offenen Jugendarbeit wie Beratung, Gruppenangebote und Gremienarbeit. Begleitung bei Ausflügen und Reisen. Selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit und der Führerschein Klasse B.

 

Weitere Infos zu uns und unserer Tätigkeit finden sich auf der Homepage des Jugendclubs: jc-burgwedel.de bzw. können telefonisch unter 040-550 17 46 erfragt werden.

 

Wir freuen uns auf deine schriftliche aussagefähige Bewerbung, die bitte an den Jugendclub Burgwedel, Königskinderweg 67, 22457 Hamburg oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! versendet werden sollte.

___________________________________________________________________________________________________

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. fördert bundesweit die Chancengleichheit von Frauen und Männern. Wir bündeln Expertise aus Forschung und Praxis für die Anerkennung von Vielfalt als Erfolgsprinzip in Wirtschaft, Gesellschaft und technologischer Entwicklung.
 
Zur Unterstützung in unserem Themenfeld „Berufs- und Lebensplanung“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
 
eine wissenschaftliche Fachreferentin/einen wissenschaftlichen Fachreferent (34-39 h/Woche)


 Ihre Hauptaufgaben:

  • Unterstützung bei der inhaltlichen Weiterentwicklung der Projekte „Nationale Kooperationen zur klischeefreien Berufs- und Studienwahl“, „Girls’Day – MädchenZukunftstag“ und „Boys’Day – Jungen-Zukunftstag“ 
  • Entwicklung innovativer Produkte für verschiedene Zielgruppen (Frühe Bildung, Berufsberatung, (schulische und außerschulische) pädagogische Fachkräfte, Personalverantwortliche aus Unternehmen, Einrichtungen und Hochschulen sowie Eltern) u. a. didaktische (Online-)Formate und Webinare. 
  • Präsentation der Projekte in der (Fach-)Öffentlichkeit
  • Entwicklung von Fachtagungs- und Workshopkonzepten 
  • Beratung und wissenschaftliche Ansprechperson für die Bereiche Bildung, Politik und Wirtschaft 
  • Beratung, Gewinnung und Einbindung neuer Kooperationspartnerinnen und -partner  

 
 
Sie bringen mit: 

  • einen Hochschulabschluss mit anschließender einschlägiger beruflicher Erfahrung  
  • Expertise in Gender und Berufsbildungsforschung 
  • Fachkenntnisse aus den Bereichen (Medien)Didaktik, Entwicklungs-, Lern- und Sozialisationsprozesse von Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenenbildung 
  • Moderationserfahrung sowie Kenntnisse in Kreativitätsmethoden (z.B. Scrum, Design Thinking, Zukunftswerkstatt, Open Space o.a.)  
  • Sicheres Auftreten und Kontaktfreudigkeit 
  • Reisebereitschaft 
  • einen versierten Umgang mit MS Office  
  • Englischkenntnisse laut Europäischen Referenzrahmen B1 und höher

 
Kommunikationsfähigkeit, eine selbstständige, strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit und Flexibilität sind für Sie selbstverständlich.  
 
Wir bieten Ihnen ein interessantes Arbeitsfeld von hoher gesellschaftlicher Aktualität, ein motiviertes Team kompetenter Kolleginnen und Kollegen und flexible Arbeitszeiten.
 
Die Vergütung erfolgt entsprechend Ihrer Qualifikation und Erfahrung in Anlehnung an TVöD-Bund bis zur Entgeltgruppe 13.  Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 30.06.2020 (34 h/Woche). Bis zum 30.06.2019 erfolgt eine Aufstockung auf 39 h/Woche.  
 
 
Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Frau Romy Stühmeier, Tel. 0521 – 106-7345 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung:
 
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Das Kompetenzzentrum tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Da wir den Anteil von Männern im Kompetenzzentrum erhöhen möchten, freuen wir uns besonders auf die Bewerbungen von qualifizierten Männern.
 
Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. wurde 2017 mit dem dritten Platz des „Chefsache-Award“ – für innovative und nachhaltige Chancengerechtigkeit ausgezeichnet.
 
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (per Email) bis zum 10.03.2018 an:
 
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. Am Stadtholz 24, 33609 Bielefeld Frau Marion Schirneker E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Internet: www.kompetenzz.d

___________________________________________________________________________

An der Europa Universität Flensburg ist am Institut für Erziehungswissenschaft, Professur für Erziehungs-wissenschaft mit dem Schwerpunkt Theorie der Bildung, des Lehrens und Lernens (Prof. Dr.  Budde), 

zum 01.04.2018 befristete bis zum 31.03.2021 eine Stelle einer/eines    Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters  (Entgeltgruppe 13 TV‐L, 50%)   

im Rahmen des drittmittelgeförderten Forschungsverbundes mit dem Titel „SaferSexting: Sexuelle  Grenzverletzungen mittels digitaler Medien an Schulen – ein Beitrag zur Lehrer_innenbildung“ zu  besetzen.     Das Teilprojekt erforscht Orientierungen von Schüler_innen zu sexuellen Grenz-verletzungen mittels  digitaler Medien im schulischen Alltag in Hamburg und Schleswig‐Holstein anhand von Gruppendiskussionen. Das Projekt ist Teil eines Forschungs-verbundes, der vom BMBF gefördert und an der Europa‐Universität Flensburg geleitet wird. Das Forschungsprojekt wird am Zentrum für Bildungs‐, Unterrichts‐, Schul‐ und Sozialisationsforschung (ZeBUSS) angesiedelt.   

Arbeitsaufgaben:  

-Verantwortliche Durchführung einer Interviewstudie zu Orientierungen von Schüler_innen zu    sexuellen Grenzverletzungen mittels digitaler Medien im schulischen Alltag.  Aufbereitung und Auswertung der erhobenen Daten.  -Mitarbeit an Zwischen‐ und Abschlussberichten, Feedbackveranstaltungen mit dem BMBF sowie  wissenschaftlichen Publikationen.  -Kooperation mit dem Forschungsverbund, dem Institut für Erziehungswissenschaft sowie dem  ZeBUSS.   

Voraussetzungen:  

Abgeschlossenes  Lehramtsstudium  (Master,  1.  Staatsexamen  oder  vergleichbarer Abschluss) oder Abschluss eines erziehungswissenschaftlichen oder sozialwissenschaftlichen Hauptfach-studiums.   Fähigkeit zu selbstorganisiertem, eigenständigem Arbeiten.   Fachwissenschaftlich qualifizierte Ausrichtung in einem oder mehreren der Bereiche:  - Schulische Medienbildung  - Sexuelle Grenzverletzungen in pädagogischen Kontexten  - Dokumentarische Methode  - Rekonstruktive Schulforschung    Ein entsprechendes Promotionsvorhaben gehört nicht zu den Dienstaufgaben, der zukünftige Stelleninhaber/die zukünftige Stelleninhaberin wird außerhalb der Dienstzeiten jedoch auf Wunsch dabei  unterstützt.   

Die Europa Universität Flensburg möchte in ihren Beschäftigungsverhältnissen die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen fördern. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Europa Universität Flensburg strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.    Fachauskünfte erteilt Herr Prof. Dr. Budde (E‐Mail: juergen.budde@uni‐flensburg.de). Für beamten‐oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Alsen

(Telefon: 0461/8052819, E‐Mail: alsen@uni‐flensburg.de) zur Verfügung. 

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen  Unterlagen  bis  zum  15.02.2018  (Eingangsdatum)  an  das  Präsidium  der EuropaUniversität Flensburg, z. H. Frau Alsen, persönlich/vertraulich, Kennziffer 061857, Postfach 29 54,24919 Flensburg. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und  bitten daher, hiervon abzusehen. 

__________________________________________________________________________________

 

Das pädagogische Team des Aktivspielplatzes Uhlenhorst

sucht zum

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen hauptamtlichen Mitarbeiter als pädagogische Fachkraft (Erzieher)

für eine 26,5 St./Woche.

Die Bezahlung erfolgt nach TVL (Erzieher-Gehaltstufe);

die Stelle ist unbefristet

Der Aktivspielplatz Uhlenhorst ist eine Einrichtung der Offenen Kinder und Jugendarbeit

für alle Mädchen und Jungen von 6 - 14 Jahren. Unser Außengelände ist ein Gebiet,

welches durch Walle und Baume zu zahlreichen verschiedenen Spielmöglichkeiten

einlädt. Von Baumhäusern und Feuerstelle bis zur BMX- Bahn, von Verstecken und

Federball, bis Basketball, Inlineskaten und Rodeln (im Winter!) ist die Angebotspalette

beliebig erweiterbar. Der Aktivspielplatz verfügt über ein 200qm² großes Haus mit zwei Interessensraumen, Küche, Werkstatt und einem Musikraum.

Wir suchen einen Kollegen, der:

über Eigeninitiative, Flexibilität, Belastbarkeit, und Selbstreflexion verfügt

Interesse an der Gestaltung und Entwicklung der Offenen Arbeit auf dem

Aktivspielplatz hat

administrative Aufgaben und Gremienarbeit übernimmt

an der jährlichen Sommerreise teilnimmt

engagiert Gruppenangebote sowie Projekte anleitet und gemeinsam die Schulferien

mit der Zielgruppe gestaltet

die Arbeit mit unseren Schulkooperationen verantwortungsvoll weiterführt.

Besuche doch gerne unsere Website www.aki-uhlenhorst.de um dir schon einmal einen Einblick zu verschaffen.

Bewerbung bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Ruckfragen beantworten wir gerne telefonisch (040- 229 10 10) während der Öffnungszeiten:

Montag-Freitags von 14-19 Uhr.

 

 

 

Diplom Sozialpädagoge/-in oder Pädagoge/-in für das HSV-

Fanprojekt gesucht

Der Verein JUGEND UND SPORT e. V. sucht zum 01.12.2017 für sein HSV-Fanprojekt eine - sozialpädagogische Fachkraft - Diplom-Sozialpädagoge/-in oder Pädagoge/-in oder vergleichbare Qualifikation. Die Stelle ist eine Vollzeitstelle (39 W/Std.)

Der Verein JUGEND UND SPORT e.V. ist Trägerverein sozialpädagogischer Projekte im Rahmen der freien Jugendhilfe in Hamburg: zurzeit sind dies das HSV-Fanprojekt und der Fanladen St. Pauli.

Die Projekte sind den Richtlinien des Kinder- und Jugendhilfegesetzes verpflichtet und sollen ihrem Auftrag gemäß jugendliche Fußball-Fans betreuen, begleiten und ihnen Angebote rund um den Fußball und das Fan-Dasein machen.

Zu den Aufgaben gehören:
• Weiterführung des Angebotsnetzes für Fans unter Einbeziehung der Fanstrukturen und der Strukturen des Vereins
• Realisierung von sozialpädagogischer Jugendarbeit unter den spezifischen Bedingungen des Projektes (z.B. Einzelfallhilfe, Gruppenarbeit, Beratung usw.) und Vernetzung mit adäquaten Einrichtungen der Jugendhilfe
• praxisorientierte Umsetzung und Weiterentwicklung des Projektkonzeptes
• Organisation der Nutzung des Fanhauses

Wir erwarten

fundierte fachtheoretische Kenntnisse und deren Vertretung in Fachgremien der Sozialen Arbeit wie auch im Bereich Sport und Politik

ein gesteigertes Interesse am Fußball im allgemeinen sowie Aufgeschlossenheit und Neugier gegenüber den jugendkulturellen Besonderheiten einer Fußballfanszene

eine flexible Arbeitszeit, insbesondere auch die Bereitschaft zum Dienst in den Abendstunden und an  Wochenenden, wird erwartet.

Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 19.01.2018 in elektronischer Form (E-Mail) an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

--------------------------------------------------

Das Jugendzentrum Startloch macht vielfältige Angebote zur Freizeitgestaltung und der kulturellen und politischen Bildung in Rahlstedt. Dazu gehören Projektarbeit, erlebnispädagogische Aktivitäten, Freizeitaktivitäten, soziale Grup-penarbeit sowie auch individuelle Beratungs- und Hilfsangebote zur Bewältigung von Alltagskonflikten.

Wir suchen ab sofort eine männliche Honorarkraft als pädagogischen Mitarbeiter für die Jungengruppenarbeit unserer Projekte Star2 und Starladin sowie auch für den Offenen Treff unseres Jugendzentrums Startloch.
Die Gruppenarbeit richtet sich an Jungen im Alter von 7-16 Jahren, im Offenen Bereich ist man Ansprechpartner für junge Menschen bis 27 Jahre.

Verstärkung brauchen wir an 1 – 2 Tagen pro Woche (mo-do) für ca. 3,5 - 5 Stunden in der Zeit von 13 – 18 h sowie ggf. Krankheits- und Urlaubsvertretung.

Die Bezahlung in Höhe von 12,-/ Std. erfolgt als Aufwandsentschädigung.

Wünschenswert wären Personen mit pädagogische Erfahrungen, Erzieher/ in Ausbildung oder Student, gern auch mit künstlerischem Hintergrund, z.B. musikalisch, künstlerisch.....
Jörn Stronkowski
Jugendzentrum Startloch
www.startloch.de mail: info at startloch.de
Tel. 672 19 52, Mo-Do 14-18 Uhr

 

Neuigkeiten

    • comMIT!ment sucht einen neuen Kollegen

        31.1.2018 Zur Umsetzung unseres patriarchatskritischen und antirassistischen Bildungsprojekts comMIT!ment suchen wir zum 01.03.2018 einen neuen Kollegen…

    • Jungenarbeit Hamburg e.V. sucht einen neuen Kollegen

      18.12.2017 Jungenarbeit Hamburg e.V. sucht einen neuen Kollegen für die Projektarbeit und Hilfen zur Erziehung Wir haben die Frist verlängert bis zum 5. Febru…

    • Fachtag Internetpornografie und Jugendsexualität

      25.9.2017 Internetpornografie und JugendsexualitätZusammen mit Selbst und Sicher e.V. und der Netzwerkmanagerin Kerngebiet Hamburg Nord organisiert Jungenarbeit…

    • Jungenaktionstag

         Beatboxen........Manga Comics zeichnen........Lagerfeuer mit Stockbrot.......coole Musik (DJ)...   Breakdance....Totem bauen.....Kletterwand.....leckeres Ess…

    • comMIT!ment ist online

      5.7.2017 - Das Projekt comMIT!ment sensibilisiert für die Notwendigkeit eines gleichberechtigten Zusammenleben aller Geschlechter und setzt sich für den Abbau p…

MenuRight-talkabout

Jungenarbeit Hamburg e.V. -  sexuelle Bildung

 

 

 

 

 

 

 

talk about ...

MenuRight-commitment

Das Projekt comMIT!ment

 

 

 

 

 

 

 

comMIT!ment

MenuRight-Spenden

Jungenarbeit Hamburg e.V. - Spenden

 

 

 

 

 

 

 

Spenden

Jungenarbeit Hamburg e.V. - Ambulante Jugendhilfe

 

MenuRight-Literatur

Jungenarbeit Hamburg e.V. -  Literatur zu Jungenarbeit

 

 

 

 

 

 

 

Literatur zum Thema

Kooperationspartner

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Jungenarbeit Hamburg e.V. - Jobs Jobbörse für Jungenarbeit und geschlechterspezifische Pädagogik

 

 

 

 

 

 

 

Jobbörse