Rap für Vieltfalt - Ein Angebot von Jungenarbeit Hamburg e.V.

 

Rap für Vielfalt

Mit dem Projekt "Rap für Vielfalt" verfolgen wir zusammen mit dem
Musikpädagogen Moritz Etorena (BUNTE BOTSCHAFT) das Ziel Jugendliche
für eine offene und demokratische Gesellschaft zu begeistern.
Die Texte stammen von den Jugendlichen und drücken deren jeweilige Sicht
auf die Themen von Vielfalt und Achtsamkeit aus.

Wichtig ist uns, dass sich die Jugendlichen mit den Songs identifizieren können,
sowohl inhaltlich als auch von der Qualität der Aufnahme, sodass die Songs
in Studioqualität aufgenommen werden.

 

2019 sind wir in zwei Bezirken (Hamburg Mitte und Nord) mit dem Projekt gestartet.
Unter der engagierten Anleitung von Moritz Etorena sind zwei Songs in Kooperation
mit dem Haus der Jugend Barmbek und dem Haus der Familie in St. Pauli entstanden.
Vielen Dank an beide  Träger für die tolle Zusammenarbeit!

Track 1: Mensch - Rap für Vielfalt 
Track 2: Eine Gang - Rap für Vielfalt

 

 

Präsentiert wurden die Songs bisher bei der Kreativnacht St. Pauli am 7. September 2019
und dem Stadtteilfest in Hamburg - Osdorf.

Bedanken möchten wir uns sehr herzlich bei den Geldgeber_innen des Bezirks Hamburg Nord und den KIEZHELDEN!

Bisherige öffentliche Aufmerksamkeit:
www.fcstpauli.com/news/kiezhelden-finanziert-das-projekt-rap-fuer-vielfalt-auf-st-pauli/

 

Für das Jahr 2020 sind Kooperationen mit 4 Einrichtungen aus 4 unterschiedlichen Bezirken (Bergedorf, Harburg, Mitte und Nord) geplant.

 

Mobile Gesangskabine Rap für Vielfalt