Hamburger Jungenaktionstag - seit 2012! Lasst Dich überraschen und beteilige Dich!- Ein Angebot von Jungenarbeit Hamburg e.V.

 

Hamburger Jungen*aktionstag - seit 2012! Lasst Dich überraschen und beteilige Dich!

 
Der  9. Hamburger Jungen*aktionstag  im Haus der Jugend Lattenkamp 
 
findet  leider  nicht  am 07. Oktober 2020  statt. 
 

An alle (eigentlich) teilnehmenden Jungen* und Pädagog*innen,

schweren Herzens haben wir uns dazu entschlossen, den 9. Hamburger Jungen*aktionstag in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen, sondern auf den 6. Oktober 2021 zu verschieben. Wir möchten uns bei denjenigen entschuldigen, die sich schon auf den Aktionstag gefreut haben und gleichzeitig für unsere Entscheidung um Verständnis werben.

Steigende Infektionszahlen haben dazu geführt, dass die Bewertung, unter welchen Umständen wir den Aktionstag durchführen können, sich verändert haben. In der Konsequenz wären wir nicht mehr auf die geplanten 120 Jungen pro geplante Schicht (ursprünglich Idee: 2 Schichten von 10.-13.00 / 14.00-17.00 Uhr) gekommen.
Zudem hätten wir gewährleisten müssen, dass alle Teilnehmenden permanent 1,5 m Abstand halten. Dies hätte einerseits einen hohen Arbeitsaufwand bedeutet und andererseits auch für keinen Beteiligten Spaß gemacht.  

Wir haben auch darüber nachgedacht, den Aktionstag dezentral durchzuführen und wir haben uns dagegen entschieden. Ausschlagebend war, dass ein Grund für den Jungen*aktionstag ist, dass Jungen* aus ganz Hamburg an einem Ort zusammenkommen, sich kennenlernen, von einander lernen und gemeinsam Spaß haben. Unter den jetzigen Umständen wäre es nicht möglich gewesen.

Bleibt gesund!
Achtet auf Abstände und tragt Mundschutz wenn es nötig ist und lasst uns gemeinsam am Mittwoch den 6. Oktober 2021 ein großes Fest feiern!

Das Vorbereitungsteam Jungen*aktionstag 2021

Liebe Leute,

die gute Nachricht: Wir möchten den Jungenaktionstag 2020 stattfinden lassen!
Zugleich planen wir in diesem Jahr einige Dinge anders zu machen, um das Infektionsrisiko
so gering wie möglich zu halten.

Folgende Änderungen zu den Jahren davor haben wir uns überlegt:

    • Der Tag wird in zwei Gruppenzeiten geteilt. Die erste Zeit wird von 10.00 – 13.00 Uhr sein.  
       Zwischen 13.00 – 14.00 Uhr werden die Räumlichkeiten ausgiebig gelüftet und benutzte 
       Geräte gesäubert. Die zweite Gruppenzeit wird von 14.00 – 17.00 Uhr stattfinden.
       Es besteht die Möglichkeit für jeweils 125 Jungen* sich an den vor- oder nachmittaglichen 
       Aktivitäten zu beteiligen. Damit ermöglichen wir insgesamt 250 Jungen* die Teilnahme am 
       Jungenaktionstag 2020.  
      
    • Es braucht eine Anmeldung, um am Jungenaktionstag dabei zu sein.
       Wenn die Anmeldung über eine Jugendeinrichtung kommt, benötigen wir eine 
       Ansprechperson, Telefonnummer und die Anzahl der Jungen* und die Angabe, ob die Gruppe 
       am Vormittag oder am Nachmittag ankommen möchte. Möglich ist es auch in die Anmeldung
       zu schreiben, dass beide Zeiten akzeptiert werden. Wir verteilen die Jungen* dann auf eine
      der beiden Zeiten.
      
    • Wenn die Anmeldung von einer Privatperson kommt, dann benötigen wir den Namen des*r
       Jungen*, eine Telefonnummer und die Angabe, ob die Anmeldung sich auf den Vormittag oder
       Nachmittag bezieht.
      
    • Wenn eine der beiden Gruppenzeiten voll ist, kontaktieren wir die anmeldenden
       Kontaktpersonen und bieten die jeweils noch nicht ausgebuchte Zeit an.
      
      
    • Wir werden in diesem Jahr nur Jungen* hineinlassen, die sich vorher angemeldet haben.

Innerhalb des Hauses werden die Aktivitäten wie gewohnt stattfinden und
zugleich achten wir auf die geltenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften.

Anmeldungen nehmen wir ab jetzt entgegen unter der MailAdresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



 --------------------------------------
Seit 2012 laden wir zusammen mit dem Haus der Jugend Lattenkamp, pro familia - Landesverband Hamburg, Haus der Jugend Barmbek und der mobilen Spielaktion zu diesem Tag ein. Wir freuen uns - wie in den letzten Jahren - auf mehrere hundert Jungen* ab 8 Jahren, die aus ganz Hamburg und auch darüber hinaus unsere Angebote wahrnehmen werden und einen schönen, und auch anregenden Tag erleben werden.

Die teilnehmenden Jungen* erwartet Informationsstände Beratungseinrichtungen, die das ganze Jahr über Jugendlichen als Unterstützung diesen!
basis praevent
Dunkelziffer
empower - Beratungsstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt
Kurswechsel - Ausstiegsarbeit Rechts
Magnus Hirschfeld Centrum
Mobilen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus
pro familia Hamburg
sMUTje - Starthilfe für MUTige Jugendliche mit Essstörungen
Soziale Jungs                  
       
In Vorbereitung sind Angebote wie z.B. Graffiti, Seifen herstellen, Breakdance, Kochmobil, Beatboxen, Kletterwand, Tai Chi, Kampfkunst, und vieles mehr...

Mehr INFORMATIONEN werden wir auf unserer Facebookseite [www.facebook.com/Jungenaktionstag ] oder hier veröffentlichen!

der Jungenaktionstag auf facebook Jungenarbeit Hamburg e.V. - Jungenaktionstag

Jungenarbeit Hamburg e.V. - Jungenaktionstag


 


Wir bedanken uns herzlich für die finanzielle Förderung des 9. Hamburger Jungenaktionstages bei:

                     

 


Hier bekommst Du einen Einblick in die Aktionen des Jungenaktionstags!

 

Zu Besuch auf dem Jungenaktionstag 2012

Zwei Jungen probieren, was man auf dem Jungenaktionstag alles machen kann und interviewen den Veranstalter Jan Heitmann von Jungenarbeit Hamburg e.V.
Produktion: Mottenschau e.V.

Vielen Dank an die Mottenschau Ottensen!