Was ist eigentlich Jungenarbeit? - Jungenarbeit Hamburg e.V.

 

Neuigkeiten - Aktuelles

Achtung: Die aktuelle Situation macht die sichere Planung für eine Präsenzveranstaltung an diesem Tag nicht möglich. Aus diesem Grunde stellen wir mit einem alternativen zweiteiligen Onlineseminar die Durchführung des Seminars sicher. Wenn das Seminar nicht vor Ort stattfinden kann, dann findet das Angebot Online am 20.10. und 27.10.2020 jeweils von 10.00 - 12.00 Uhr statt. Zwischen den Terminen wird zur Vorbereitung eine Aufgabe gestellt.

 

20. Oktober 2020: Fortbildungstag für den Einstieg

Geschlechtliche Vielfalt in der Jungen*- und Männer*arbeit.
Für Pädagog_innen in der Jungen*- und Männer*arbeit.

 

Wir bieten eine eintägige Fortbildung zum Thema „Geschlechtliche Vielfalt in der Jungen*- und Männer*arbeit“. Wir steigen gemeinsam in die folgenden Aspekte ein:

Was bedeutet geschlechtliche Vielfalt in der Jungen*- und Männerarbeit? Einführung in Begriffe: trans*, cis, inter, nicht-binär, genderqueer, gender non-konform… und geschlechtersensible Sprache.

Diskussion von verschiedenen Perspektiven und Lebenswelten geschlechtlich vielfältiger Jungen* und Männer*.

Welche ergänzenden Anforderungen stellt der Umgang mit geschlechtlicher Vielfalt an die Pädagog_innen? Welcher Blick auf die eigene Zielgruppe „Jungen* und Männer*“ ergibt sich jetzt? Es werden Angebote exemplarisch diskutiert, in denen trans* und nicht-binäre Jungen* und Männer* mitgedacht und aktiv eingeladen werden.

Teil der Diskussion des Tages sind neben den oben genannten Aspekten, die Wissensvermittlung rund um das Thema trans* und die beginnende Klärung der eigenen Haltung. Vorbehalte und Unsicherheiten sind willkommen und werden wohlwollend mit aufgegriffen. Der Fortbildungstag richtet sich an Pädagog_innen in der Jungen*- und Männer*arbeit.

 

Wann: 20.10.2020 von 10.00 – 17.00 Uhr

(bzw. alternativ als Onlineangebot 20.10. und 27.10.2020 jeweils 10.00 -12.00 Uhr)


Wo
:  Jungenarbeit Hamburg e.V.
         Bramfelder Straße 102 B
         22305 Hamburg   

Kosten: 140,00

Referent: Alexander Hahne


A
nmeldung: Heitmann@jungenarbeit.info

Biografische Angaben Alexander Hahne

Sexualpädagoge (gsp), Sexological Bodyworker (i.A.) und somatischer Begleiter. Trainer für trans* spezifische Sensibilisierungsarbeit und Leiter von Workshops rund um die Themen Körpererfahrung und Bewegung, Sexological Bodyworker (i.A.) und hat langjährige Erfahrung und Fortbildung in Tanz und kreativen Ausdrucksformen.                                                          

www.alexanderhahne.com

 

 

 

Direkt zu unseren Projekten