Termine zur geschlechterbewußten Jungenarbeit und geschlechtssensible Pädagogik - Jungenarbeit Hamburg e.V.

 

Termine

Drucken

VIVE - Vielfalt verankern -Qualifizierung für Fachkräfte

Veranstaltung

Titel:
VIVE - Vielfalt verankern -Qualifizierung für Fachkräfte
Wann:
Do, 14. Januar 2021, 09:00 h - 15:00 h
Wo:
Seminarraum Jungenarbeit Hamburg e.V. - Hamburg, Hamburg
Veranstaltungsart:
Fortbildung

Beschreibung

Guten Tag liebe Fachkräfte, Kolleg*innen, Gruppen- und Übungsleiter*innen,
wir möchten Ihnen heute das neue Projekt VIVE! des Vereins Jungenarbeit Hamburg e.V. vorstellen und Sie herzlich einladen, an einer unserer für Sie kostenlosen Qualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen.
VIVE! ist ein Projekt von talk about – Sexualität & Gender und wird von Aktion Mensch über den Zeitraum von einem Jahr gefördert.
VIVE! bringt junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren aus der Metropolregion Hamburg zu Themen der sexuellen Bildung in Austausch. Die Auseinandersetzung mit Sexualität begleitet Menschen ihr Leben lang und findet sich in allen Lebensbereichen wieder. Unser Ziel ist es, mit dem Projekt VIVE! Menschen in ihrer Auseinandersetzung mit diesem Thema zu begleiten und sie gleichzeitig darin zu bestärken, sich für Vielfalt einzusetzen.
Uns ist dabei das Spannungsfeld der Teilnehmenden zwischen Herkünften und (religiösen) Kulturen einerseits und Geschlechterrollen, sexuellen Orientierungen, Geschlechtsidentitäten und Beziehungsentwürfen andererseits bewusst. Diese Diversität ist gewollt und wir werden sie in den Gruppen aufgreifen.
Wir sind überzeugt: Der Dialog zwischen den Gruppen wird die Wertschätzungen für andere Lebensentwürfe fördern. Dadurch helfen wir, einen gewaltfreien Umgang zu etablieren und Vorurteile und Rassismen abzubauen. Ziel ist es, Vielfalt als etwas Positives zu verstehen und Andersartigkeit anzuerkennen.
Adressat*innen sind sowohl Fachkräfte als auch Nutzer*innen der Einrichtungen, um eine antisexistische und rassismuskritische Haltung gegenüber Sexualität institutionell und gesellschaftlich zu verankern.


Das Projekt ist in drei Phasen aufgebaut:
1. Eintägige Qualifizierungsmaßnahme für Institutionen mit jeweils max. 8 teilnehmenden Fachkräften. Pro Einrichtung können bis zu 10 Fachkräfte teilnehmen, damit es vor Ort Ansprechpersonen für uns und die Jugendlichen gibt. Das Seminar läuft über 6 Std. und wird von uns durchgeführt. Gemeinsam mit den geschulten Fachkräften möchten wir in den Institutionen durch Infoveranstaltungen Jugendliche ab 16 Jahren ansprechen und für das Projekt gewinnen.

2. Interessierte junge Menschen bieten wir dann die Gelegenheit an den Grundlagenveranstaltungen des Projekts teilzunehmen. Eine Veranstaltung besteht aus zwei Terminen für jeweils 3 Stunden und bietet eine erste niedrigschwellige Informations- und Austauschmöglichkeit zum Thema Sexualität und Vielfalt. Je nach Möglichkeit und Bedarf kommen wir dafür auch gerne in Ihre Einrichtung.
3. Für die intensivere Auseinandersetzung mit den Themen wird eine Botschafter*innenausbildung angestrebt. Den Jugendlichen, die an den Grundlagenveranstaltungen teilgenommen haben, bieten wir die Möglichkeit, in zwei 3-tägigen Blockseminaren selbst zu „Expert*innen“ zu werden.
Nach Abschluss der zwei Blöcke können sie Vorurteilen besser entgegentreten und die gelernten Inhalte in die eigene Community und in ihre Einrichtungen tragen. Mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion, die gemeinsam mit den jungen Botschafter*innen geplant und durchgeführt wird, soll das Projekt abgeschlossen werden.Um insbesondere die Zugänglichkeit für den zweiten und dritten Schritt zu erreichen, werden auch attraktive kulturelle Veranstaltungen eingeplant, wie bspw. Kino- oder Theaterbesuche, die sich thematisch mit unseren Inhalten befassen.


Inhalte der Qualifizierungsmaßnahmen für Fachkräfte sind:
• Informationen über das Projekt VIVE!, die Inhalte der Grundlagenveranstaltungen und der Botschafter*innenausbildungen
• Sexualität als Entwicklungsaufgabe / sexuelle Sozialisation / psychosexuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
• Offenheit für das Thema Sexualität schaffen
• Sensibilisierung für (eigene) Grenzen
• Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit sexualitätsbezogenen Fragen und Anliegen von Jugendlichen
• Methoden der Gesprächsführung
• Methodenvermittlung


Inhalte der Grundlagenveranstaltung für Jugendliche sind:
• erste Annäherung an das Themenfeld Sexualität und Gender
• Möglichkeit, anonym Fragen zu stellen
• kritische Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen
• Stärkung im Umgang mit Grenzen
• Vermittlung von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt
Für die erste Phase des Projekts, die Qualifizierungsmaßnahmen, möchten wir Sie gewinnen, da wir
glauben, dass eine Auseinandersetzung mit den genannten Themen eine Bereicherung für Ihre
Arbeit sein kann. Zudem kommen in Ihren Einrichtungen Jugendliche zusammen, die der Ziel-
gruppe entsprechen und für die Sie wichtige Ansprechpersonen sind.

Zur Auswahl stehen vier Termine:
Mittwoch, 06.01.2021, 09:00-15:00 Uhr
Dienstag, 12.01.2021, 09:00-15:00 Uhr
Donnerstag, 14.01.2021, 13:00-19:00 Uhr
Mittwoch, 20.01.2021, 09:00-15:00 Uhr,

an denen jeweils max. 8 Personen teilnehmen können. Wenn Sie
oder Personen aus Ihrer Institution Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich bitte bis
zum 18.12.2020 unter folgender Adresse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bei mehreren Interessierten der selben Einrichtung kann das Team sich auch auf unterschiedliche
Termine verteilen.

Bitte nutzen Sie diesen Anmeldebogen


Veranstaltungsort

Standort:
Seminarraum Jungenarbeit Hamburg e.V. - Webseite
Straße:
Bramfelder Straße 102 b
Postleitzahl:
22305
Stadt:
Hamburg
Bundesland:
Hamburg
Direkt zu unseren Projekten